Über mich

Sieglinde Rameder
Akademische Supervisorin & Coach
Lebens- und Sozialberaterin

Meine berufliche Laufbahn:

Nach meiner Matura für den wirtschaftlichen Bereich war ich von 1979 bis 2014 als selbständige Unternehmerin (KMU) tätig. Während dieser Zeit absolvierte  ich zahlreiche Aus- und Weiterbildungen im Bereich der psychosozialen Beratung.

Seit 2011 arbeite ich als Coach, Supervisorin und Lebens- und Sozialberaterin in freier Praxis. 

Mein Ausbildungsweg:

2016 – 2018 Aus- und Weiterbildungslehrgang „Psychodrama-Training“ (Ausbildungsinstitut: ÖAGG/PD)

2008 – 2016 Studium „Integrative Supervision und Coaching“ (Ausbildungsinstitut: Donau-Universität Krems/ Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit) – ÖVS anerkannte Ausbildung

2015 – 2016 Aus- und Weiterbildungslehrgang „Psychodrama-Rollenspiel“ (Ausbildungsinstitut: ÖAGG/PD)

2015 – 2016 Zertifizierter Lehrgang für Biografiearbeit  „Erinnern – Begegnen – Leben gestalten“ (Ausbildungsinstitut: Katholisches Bildungswerk Wien)

2013 – 2014 Aus- und Weiterbildungslehrgang „Organisationsaufstellung im Psychodrama“ (Ausbildungsinstitut: ÖAGG/PD)

2011 Zertifizierter Weiterbildungslehrgang für Führungskräfte: „Authentic Leadership – erfolgreich führen“

1998 – 2005 Fachspezifikum Psychodrama, Soziometrie und Rollenspiel (Ausbildungsinstitut: ÖAGG/PD)

1996 – 1998 „Psychotherapeutisches Propädeutikum“ (Ausbildungsinstitut: NÖ Landesakademie, St. Pölten)

1975 Matura an der Handelsakademie (Krems)

Meine Arbeitsweise

Ich begleite und unterstütze Sie dabei, Ihre individuellen Antworten und Lösungen zu finden. Aufgrund meiner integrativen und psychodramatischen Ausbildungen können kreative und handlungsaktivierende Methoden das Gespräch ergänzen.

Entwicklung braucht Zeit, einmal mehr dann wieder weniger. Ich begleite Sie sowohl bei kurzfristigen Lösungen als auch bei länger andauernden Entwicklungen. Beratungsprozesse können sich, je nach Vereinbarung, über mehrere Stunden aber auch über längere Zeiträume erstrecken.  Die Bandbreite der Treffen reicht dabei von wöchentlich, 14-tägig, über ein Mal im Monat bis zu individuell vereinbarten Terminen in unterschiedlichen Zeitabständen. 

Laufende Fortbildung sowie Verschwiegenheit sind für mich als Lebens- und Sozialberaterin gesetzliche Verpflichtung und für mich als Person eine Selbstverständlichkeit.